Wissenswertes und Informatives aus dem Bogen und Armbrustsport

 

Rechtehand oder Linkehand Bogen?

Hier kommt es immer wieder zu Verwechslungen, obwohl die Frage ganz einfach zu beantworten ist.

Sie sind Rechtshänder? Dann halten sie üblicherweise den Bogen in der linken und ziehen den Pfeil mit der rechten Hand. In diesem Fall benötigen sie einen Rechtehand Bogen. Meistens finden sie dazu auch ein ‘RH’ in der Beschreibung des Bogens.

Bei einem Linkehand Bogen spar ich mir jetzt mal die Erklärung ;-). Trotzdem der Hinweis: Hier ist alles genau umgekehrt.

 

 

Welcher Bogen soll es sein?

Wer die Wahl hat hat die Qual! Und die Auswahl ist sehr groß. Hier eine kleine Auswahl:

  • Langbogen: Die Länge des Bogens entspricht in etwa der Größe des Bogenschützen, der Bogen besteht aus einem Stück.

  • Recurve Bogen:  Dieser Bogen hat am Ende gegen die Bogenkrümmung gebogene Wurfarme. Die Recurves (Bogenarme) ermöglichen ein besseres Kraft/Nutzungsverhalten und bleibt trotzdem im Auszug weich. In der Regel besteht ein Recurvebogen aus 3 Teilen (Mittelstück/Griffstück und zwei Wurfarme). Diese können verschraubt oder auch mit einem Stecksystem (Werkzeugfrei) montiert werden. Üblicherweise wird dieser Bogen in der Grundversion mit einer Visiereinrichtung und einer Pfeilauflage ausgestattet.

  • Reiterbogen: Der Reiterbogen ist ein sehr kleiner Bogen im Vergleich zum Lang oder Recurvebogen. Die Größe und Form ist zweckbedingt. Die Formgebung gibt dem Reiterbogen jedoch viel Kraft um den Pfeil auf die Reise zu schicken. 

  • Compoundbogen: Der Compoundbogen ist die modernste Ausführung eines Bogens, leicht erkennbar an den exzentrischen Rollen (Cams) an den Enden der Wurfarme. Diese Bogenart bringt bei geringem Kraftaufwand die meiste Kraft auf den Pfeil. Diese Bogenart kann je nach Wunsch mit vielen weiteren und nützlichem Zubehör ausgestattet werden.

Fazit: Der Bogen der zu Ihnen passt. Hier kann Ihnen niemand die Entscheidung abnehmen. Was wir jedoch für sie tun können ist, dass wir ihnen die Gelegenheit geben sich die unterschiedlichen Bögen einfach mal aus der Nähe anzusehen und auszuprobieren um ihnen ihre Entscheidung zu erleichtern.

 

 

Welches Zuggewicht soll mein Bogen haben?

Unter Zuggewicht versteht man die Kraft die benötigt wird den Bogen bis zum Ankerpunkt (Haltepunkt) auszuziehen. Die Maßeinheit wird im englischen Maß LBS / lbs (ausgeprochen: libs) angegeben.

  • Für Kinder von 5 bis 10 Jahren empfiehlt sich 10 bis 15 lbs
  • Für erwachsene Anfänger etwa 20 lbs
  • Für Fortgeschrittene ab 30 lbs

Hier einige wichtige Umrechnungsdaten für den Bogensport:

  • 1 Pound (lbs) entspricht 0,454 kg
  • 1 Zoll (inch) entspricht 2,54 cm
  • 1 Gramm (gr.) entspricht 15,43 Grain

 

 

Sie Fragen, wir antworten.    … und erweitern dann diese Auflistung für Sie.